Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft / The Many Languages of Comparative Literature

Herta Müller und Christoph Ransmayr bei der ICLA 2016
21.-27.Juli

b220293e60Unter dem Motto Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft / The Many Languages of Comparative Literature lädt die International Comparative Literature Association (ICLA) in Kooperation mit der Universität Wien zu ihrem 21. Weltkongress ein.
Die Vorträge und Diskussionen zeigen die Vielseitigkeit der Disziplin Vergleichende Literaturwissenschaft. Brisante Themen wie Migration, Kulturtransfer und Identität stehen im Fokus.

Neben bedeutenden WissenschafterInnen wie David Damrosch (Harvard University) oder Marina Warner (University of Essex) sind außerdem die Nobelpreisträgerin Herta Müller und der renommierte Autor Christoph Ransmayr bestätigt.

Anmeldungen und Informationen finden Sie hier!

keine ! delikatessen im Sack

Für all jene, die viel Delikatessen tragen wollen …

keinedelikatessen_taschen

Preis: 7 € / Stück
Bestellungen unter info@keinedelikatessen.at

ACHTUNG – Weihnachtsaktion:

Es kann ja ruhig mal wörtlich sein, was man schenkt an Heilig Abend:

Standard Abo    10€ (exkl. VK)
Förder Abo    15 € (exkl. VK)
Deluxe Abo    30 € (exkl. VK)

Einzelausgaben  ab 5 € (exkl. VK) (Preise siehe Homepage)

Für die ersten 3 BestellerInnen bis 24. Dezember 2015 gibt es ein keine ! delikatessen Säckchen gratis!

Präsentation der #20 keine!delikatessen “Tiere und andere Vögel”

tierevoegel_coverDie 20. Ausgabe entführt in eine schräge und bunte Welt der Tiere, die mit Text und Bild stimmig in Szene gesetzt wird. Michael Bruckner und der Autor Hermann Niklas interpretieren Gedichte von Miram Drev, Hermann Niklas und Maria Seisenbacher zu Vogelcollagen von Karin Ziegelwanger und Texte von Rainer Krispel zu Makrofotografien von Michael Bruckner. Sibylla Vričić Hausmann und Izy Kusche lesen ihre Lyrik und Prosa.

Reihe Literatur als Zeit-Schrift X • Konzept und Moderation: Lena Brandauer, Paul Dvořak, Daniel Terkl

25. November 2015, 19 Uhr
Alte Schmiede (Schönlaterngasse 9)
1010 Wien

Michael Bruckner, lebt in Wien, Gitarrist, Komponist, Klanginstallateur, Fotograf und Kurator (u.a. Porgy&Bess, Künstlerhaus). Projekte improvisierter und komponierter neuer Musik, Neudeutung klassischer Lieder und diverser Volksmusiken, Makrofotografie. Konzerttätigkeit in Europa, Asien und Amerika, u.a. mit Maja Osojnik Band, Capella Con Durezza, Zur Wachauerin, Hannes Löschel Stadtkapelle. Kompositionen für diverse Ensembles, Tanz- und Theaterprojekte und Film. bruckner.klingt.org

Sibylla Vričić Hausmann, *1979 in Wolfsburg, lebt in Leipzig. Studium in Münster, Berlin, am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Gedichte, Essays und wissenschaftliche Aufsätze in Zeitschriften und Anthologien.

Izy Kusche, *1973, lebt in Hamburg. Studium der Literaturwissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Sprachwissenschaft in Halle/Saale; aktiv in der Leipziger Literaturshow-Szene; als Duo Fust/Kusche u.a. am Burgtheater (Vestibül, 2008) und Theater Basel (2009). Bücher: Und dann lynch’ ich deinen Hummer! Das Affenalbum. Roman (2012); Kassiber. Prosa (2013).

Sarah Legler, *1982 in Oberösterreich, lebt in Wien. Studium der Komparatistik, Herausgeberin diverser Publikationen. Leitet gemeinsam mit Jorghi Poll den Literaturverlag Edition Atelier.

Hermann Niklas, *1976, lebt und arbeitet als Historiker und Schriftsteller in Wien. Mitglied des intermedialen Literaturvereins Wortwerft, experimentelle Literatur-Konzerte mit »Divine Musical Bureau«. 2009 Lyrikband Konfrontationen (gem. mit Maria Seisenbacher).

Maria Seisenbacher, *1978 in Wien, Schriftstellerin, Studium der Komparatistik. Mitglied des intermedialen Literaturvereins Wortwerft. Lyrikbücher: Konfrontationen (mit Hermann Niklas, 2009); bher[∂]. Mit Bildern von Carlos Chavez (2012); Ruhig sitzen mit festen Schuhen (2015). www.mariaseisenbacher.com

Fotos von der Veranstaltung

KD bei den Kritischen Literaturtagen

14. Mai 2015
16 Uhr

Brunnenpassage
Brunnengasse 71/Yppenplatz    1160    Wien
14. Mai 2015, 16 Uhr Uhr
https://krilit.wordpress.com/

Keine Delikatessen (Literaturzeitschrift):
Thomas Ballhausen
Hermann Niklas
Jana Volkmann

Edition Atelier:
Eva Schörkhuber „Quecksilbertage“

Die Literaturmesse abseits des kommerziellen Mainstreams. Unabhängige und kleine Verlage aus dem deutschsprachigen Raum präsentieren ihre alternativen, gesellschafts- und sozialkritischen Bücher. Auch politische Initiativen, die Zeitschriften und Broschüren herausgeben, sind mit ihrem Sortiment dabei. Ein ansprechendes Rahmenprogramm mit Buchpräsentationen, Lesungen, Podiumsdiskussionen etc. bei freiem Eintritt soll interessierte BesucherInnen, AutorInnen und VerlegerInnen in Kontakt bringen.

Balkan Delikatessen auf der Buch Wien

Literaturzeitschrift “Keine Delikatessen”

15. November 2014
11 Uhr
Donau Lounge

Die Wiener Literaturzeitschrift “Keine Delikatessen” wirft einen Blick gen Osten und wird für ihre # 19 zu “Balkan Delikatessen”. Zum Thema ‘Schweigen’ werden Lyrik, Prosa und Essays aus dem südosteuropäischen Raum publiziert und in Österreich Großteils noch unbekannte Autorinnen und Autoren vorgestellt. Die mehrsprachige Ausgabe soll auch ein neues Netzwerk zwischen LiteratInnen, ÜbersetzerInnen und Kulturorganisationen schaffen. Nicht zuletzt ist es ein Anliegen, zeitgenössischer südosteuropäischer Literatur im deutschsprachigen Raum eine Präsentationsform zu bieten. Die Herausgeberinnen stellen das länderübergreifende Projekt vor, geben einen Einblick in die Entstehung und sprechen mit Jelena Dabić über ihre Arbeit als Übersetzerin. Moderation: Cornelius Hell.

Buch Wien