Rezension der Ausgabe „andernorts“

KD_andernorts_no18_2013keine delikatessen #18 Reisen, Reisende, das Thema der 18. Ausgabe! Geneuer gesagt: die beiden Herausgeberinnen Sarah Legler und Maria Seisenbacher betiteln es elegant „andernorts“. Denn es geht nach ihrer Vorstellung nicht nur um „Texte, die sich mit Reisenden, deren Büchern beschäftigen“; es geht auch um die „Kopfreisenden und deren Vorstellungen“. Den Auftakt macht ein langer Artikel zur weiblichen Reiselust, der uns Weltreisende wie Ide Pfeiffer oder Getrude Bell vorstellt. Schön auch die Präsentation von Büchern „nach andernorts“, von Christoph Ransmayer, Sophie Reyer, Anna Kim … Der Lyrik-Block erfreut mit Beitrögen von Lisa Elsässer, Safiye Can (deren lyrisches Debüt „Rose und Nachtigall“ soeben erschienen ist), dem chilensichen Dichter Mario Melendez, von Kerstin Preiwuß und anderen. Nach den Prosabeiträgen rundet Thomas Ballhausen das Heft mit poetologischen Exkursionen ab. Bemerkenswerst die das Heft durchziehenden Fotografien von Sabine Ziegelwanger. (buchkultur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.